Audio source missing

Mein erster Ironman | 226 Kilometer am Stück

Anita Horn Mein Triathlon, Slider

Gestatten, Anita! Ich bin 36 Jahre alt, Sport-Reporterin beim Radio, Autorin, Bloggerin und ambitionierte Hobby-Triathletin, angemeldet für meine erste Langdistanz. 3,8 Kilometer schwimmen, 180 Kilometer Rennrad fahren und 42,195 Kilometer laufen. Ich muss verrückt geworden sein. Aber ich liebe Sport. Auch wenn das nicht immer so war. Im Schulsport wurde ich immer als Letzte gewählt. Für mich waren die Bundesjugendspiele …

Video source missing

Streckentest | Ironman Frankfurt

Anita Horn Mein Triathlon, Slider

Ironman rückwärts – so lässt sich mein Wochenende wohl am besten beschreiben. Lange habe ich diesem Datum entgegen gefiebert – mit Aufregung, Respekt, Spannung, Angst und Neugier. Endlich hat der Ironman in Frankfurt ein Gesicht bekommen. Nicht nur weil wir sehr nette Hosts hatten, die uns für eine Übernachtung aufgenommen haben – Claudia, Denis und Paula, danke nochmal dafür – …

Spinning MACH3 Köln

Ich spinne | Indoor Cycling im Winter

Anita Horn Mein Triathlon, Slider, Sport & Fun

Full House! Beat auf und Beine los! Ich liebe dieses Gefühl: ich sitze auf dem Rad, die Beine rollen konstant und ich muss mich weder auf den Straßenverkehr oder Ampeln noch auf Löcher im Boden konzentrieren, sondern nur auf die Gruppe und mich. Die Musik treibt uns an, der Schweiß fängt an zu tropfen und die vielen einzelnen Teilnehmer verschmelzen …

Platinman 2017

Anita Horn Mein Triathlon, Slider, Sport & Fun

Montag Morgen. Und ich sitze hier als wäre ein riesiges Nudelholz über mich gerollt. Mehrfach. Ich bin gerädert. Bin mit Hunger aufgewacht und brauche erstmal drei bis zehn Kaffee. Und ich habe Muskelkater – bisher nur in den Füßen. Aber ich bin sicher, der restliche Körper kommt noch nach. Ich war beim Platinman, bin jetzt eine Platinwoman und stolz wie …

Schwimmen

Wasserwiderstand und Gehirnschmerzen

Anita Horn Mein Triathlon, Slider

Ich bin immer beeindruckt, dass kleine Kinder (vermutlich großteils) freiwillig in einen Schwimmverein gehen, mit Köpper ins kalte Wasser springen und dann so schnell schwimmen, als gäbe es keinen Wasserwiderstand. Und dabei ist es nur deren Aufwärmprogramm. Kinder schwimmen schnell, weil sie erstens leicht sind und zweitens die richtige Technik lernen. Ich versuche beim Schwimmen irgendwie immer gegen das Wasser …

Yúcatan Sprint Triathlon 2017

Anita Horn Mein Triathlon, Slider

Ich habe noch nie so einen enormen Aufwand betrieben, um bei einem Triathlon mitzumachen. Noch nie habe ich so irre viel Zeit investiert, um mich anzumelden und mein Equipment zusammen zu kriegen, noch nie eine so hohe Anmeldegebühr für einen Wettkampf gezahlt, noch nie zuvor ein Rennen ohne Klickpedale bestritten und so sehr bei einem Rennen geschwitzt. Aber ich würde …

marathon-photos.com

Road… ähm… Roth-Trip

Anita Horn Mein Triathlon, Slider

Ich liebe Wettkämpfe vor der Tür oder zumindest im näheren Umkreis, dann kann ich ohne viel Aufwand hin- und wieder zurückfahren. Von Köln nach Roth zu kommen, ist schon ein echter Road-Trip. Fast 500 Kilometer mit dem Auto sind es – um dort dann 180 Kilometer Rennrad zu fahren. Bescheuert? Bestimmt! Aber es lohnt sich. Alle Jahre wieder Ich habe …

www.sportonline-foto.de

Zwischen Fluch und Segen

Anita Horn Mein Triathlon, Slider

Es war eine recht spontane Entscheidung beim Indeland Triathlon zu starten. Ich war vor drei Jahren schon einmal dort und fand die Veranstaltung herrlich familiär und gut organisiert. Dazu stand ich damals in der Sprintdistanz auf dem Treppchen und habe mich über den 1. Platz gefreut. Zeit für ein Revival! Da nun in zwei Wochen die Langdistanz-Staffel bei der Challenge …

Indeland-Triathlon | Klappe die Zehnte

Anita Horn Mein Triathlon

Regionale, kleinere Triathlons sind momentan meine Lieblinge – sie sind familiär, die Bewohner machen Stimmung am Streckenrand und alle helfen mit. Deshalb freue ich mich auf meine Rückkehr zum Indeland-Triathlon, bei dem ich vor drei Jahren schon mal auf dem Treppchen stand. 30 Sekunden vorbei an Gesamtplatz 3, aber dafür AK1 – und ich stolz wie Oskar. Diesmal werde ich …

Vernunft statt DNF

Anita Horn Mein Triathlon, Slider

Manchmal ist es besser, seine (sportlichen) Ziele noch einmal zu verschieben – auch wenn sich vernünftig sein im ersten Moment immer schwierig anfühlt, zahlt es sich langfristig meist aus. DNF – das Horrorwort eines jeden Triathleten. Diesen drei fiesen Buchstaben bin ich nun zuvor gekommen, denn bevor ich beim Ironman Frankfurt nicht finishe habe ich mich gegen einen Start dieses …