Paleo-Bananenbrot

Anita Horn PackEsAn, Slider

Theeeeeeo, lieber Theeeeeeo, bitte mach mir ein Bananenbrot! Verrückterweise habe ich gar keinen Heißhunger mehr auf Brot und Brötchen – das war für mich vorher undenkbar. Ich habe mein Frühstücksbrot und meine heiße Milch mit Honig vergöttert. Jetzt esse ich seit fast vier Wochen ohne Bäckereigut und es klappt mehr als gut. Ab und zu darf aber natürlich auch ein Experiment her und dabei ist das Paleo-Bananenbrot entstanden. Es ist eine Mischung aus Brot und Kuchen, mit Salz und Honig – schmeckt mit Avocado und selbstgemachter Fruchtmarmelade oder einfach als Snack ohne alles zwischendurch. Drin sind:
125g gemahlene Haselnüsse – 25g Leinsamenschrot – 50g Kochbananenmehl – 3 Bananen – 3 Eier – 2 TL Backpulver – 5 EL Kokosraspel – 2 EL Kokosöl – 2 El Honig

2016_01_27-Paleo-Bananenbrot-07-Zutaten-600x320

Wer lieber anderes Mehl, zum Beispiel aus Nüssen, Samen oder Kochbananen bevorzugt, kann beliebig tauschen. Ausprobieren lohnt sich.

2016_01_27-Paleo-Bananenbrot-06-Mehlsorten-600x320

Alle Zutaten kommen ganz unkompliziert gemeinsam in den Mixer.

2016_01_27-Paleo-Bananenbrot-05-Mixer-600x320

Die Teigmasse kommt in eine gut gefettete Kastenform – vor allem am Boden ist eine dicke Schicht wichtig, ich habe das Brot kaum aus der Form bekommen…

2016_01_27-Paleo-Bananenbrot-04-Kastenform-600x320
Das Ganze wird 35 Minuten bei 180° Umluft und nochmal 5 Minuten mit Ober-/Unterhitze bei 100° gebacken… Achtung, Verlockungsgefahr. Der warme Teig duftet verführerisch lecker…

2016_01_27-Paleo-Bananenbrot-04-Ofen-600x320

Aufschneiden zum Auskühlen lassen… aber die ersten zwei, drei Scheiben darf man natürlich auch warm genießen…

2016_01_27-Paleo-Bananenbrot-04-fertig-600x320

… zum Beispiel mit Avocadoscheiben, Salz und Pfeffer oder Kokosöl und selbstgemachter Fruchtmarmelade aus Obst und Honig.

2016_01_27-Paleo-Bananenbrot-08-belegtesBrot-600x320

Dazu ein leckerer Smoothie und fertig ist die perfekte Mahlzeit!