Noch 26,195 Tage

Anita Horn Mein Marathon

Diese Ruhetage sind ja ganz nett. Aber eigentlich würde ich viel lieber laufen. Oder sonstigen Sport machen. Mich bewegen. Ausruhen ist langweilig. Aber es wird schon Sinn machen, was mein Trainingsplan da vorsieht. Ich bin ganz überrascht. Der gestrige Morgen nach meinem bisher längsten Lauf des Lebens war gar nicht so schlimm. Außer, dass ich nicht ausgeschlafen war, weil ich …

Noch 27,195 Tage

Anita Horn Mein Marathon

Ich habe sie geschafft! Die 30 Kilometer. Und sie mich! Genau genommen waren es sogar über 30 Kilometer. Und zwar 32,195 km – das sind exakt zehn bis zur kompletten Marathondistanz! Aber noch zehn Kilometer? Bei den Schmerzen? Wie soll das bitte gehen? Ich glaube, ich bin unter guten Bedingungen gestartet. Ausgeschlafen, super Temperatur, ein paar Wolken. Die ersten zwei …

Noch 28,195 Tage

Anita Horn Mein Marathon

Boah, zwölf Stunden gepennt! Großartig! Ich fühle mich zwar immer noch, als wäre ein voll beladener Laster im Schlaf über mich gerollt und hätte alle meine Knochen zermalmt und mitgenommen, aber ansonsten bin ich top erholt. Das Krafttraining hat gut reingehauen gestern. Eigentlich sollte es ja nur ein Stündchen werden. Aber wenn zwei Frauen zusammen ins Fitnessstudio gehen, gibt es …

Noch 29,195 Tage

Anita Horn Mein Marathon

Gestern war Ruhetag. Die Ruhe vor dem Sturm. Heute kommen die ersten kleinen Böen namens Krafttraining. Morgen bin ich dann fällig. Mein 30-Kilometer-Lauf steht an. Entlang des Rheins. 15 hin, 15 zurück. Und das, so wie es im Moment aussieht, bei Regen. Naja, dafür kommt Nadine mit dem Fahrrad mit, mit Wasser und Bananen im Körbchen. Und wenigstens wird mir …

Noch 30,195 Tage

Anita Horn Mein Marathon

Ich bin bereit! Der 2.Oktober kann kommen. Allerdings habe ich nicht vor, in dem Tempo zu laufen, in dem ich gestern meinen spontanen Abendlauf hingelegt habe. Eigentlich will ich nur eine kleine, langsame 9-km-Runde hinlegen. Zusammen mit meinem Mitbewohner. Allerdings habe ich mich dann schon beim Aufwärmen für eine doch etwas schnellere 9-km-Runde entschieden und vor der Haustür dann doch …

Noch 31,195 Tage

Anita Horn Mein Marathon

Wer hätte das gedacht? Ich! Laufen ist die beste Therapie gegen Kopfschmerzen. Auch wenn mir die ersten zehn Minuten vorkommen wie ein schwergewichtiger Flowalzer in meinem Hirn. Ich versuche mir einfach vorzustellen, dass es eine innerliche Massage ist, Druckwellen pressen zart gegen meine Schläfen und schicken ihre Nachkömmlinge bis in meine Zehenspitzen durch meinen ganzen Körper. Hmmm, tut das gut. …

Noch 32,195 Tage

Anita Horn Mein Marathon

Ich bin unausgeschlafen. Obwohl ich endlich wieder in meinem eigenen Bett lag. Ich habe Kopfweh. Ich glaube die Klimaanlage im Flugzeug ist schuld. Und ich fühle mich verspannt. Ich weiß noch nicht, ob ich heute wirklich laufen gehe. Wobei, wenn ich mir die Strecke des Köln-Marathons nochmal ansehe, sollte ich vielleicht besser laufen gehen. Ich kriege gerade doch ein bisschen …

Noch 33,195 Tage

Anita Horn Mein Marathon

30.August Ruhetag. Wohl verdient. Heute gibts sogar Mittagessen von Burger King. Das volle Programm: Burger mit Bacon und doppelt Käse, Pommes mit Ketchup, Coke (Zero) und als Nachspeise ein Eis mit massig Karamellsoße. Hab ich mir verdient. Der Rest des Tages gilt der Entspannung. Ich bin total gerädert. Meine Knie sind heute eher im Bleimodus als blutjung und gut geschmiert. …

Noch 34,195 Tage

Anita Horn Mein Marathon

29.August Ein bisschen hänge ich schon durch. Und nach. Mit meinen Einheiten. Der 24-Kilometer-Lauf ist weggefallen, naja er wurde durch drei Stunden kiten am Stück ersetzt. Der ganz, ganz ursprüngliche, noch nicht für die Reise leicht abgewandelte Plan, beinhaltete gestern auch meinen ersten und einzigen 30-Kilometer-Lauf. An die 30 soll man ja rantrainieren, darüber hinaus ist der Marathon eh nur …

Noch 35,195 Tage

Anita Horn Mein Marathon

28.August Sonntag. Aber garantiert kein Ruhetag. Der Lauf von gestern wirkt jetzt noch nach. Sowohl was das gute Gefühl angeht, als auch den Hunger. Ich frühstücke für mindestens zwei Leute heute. Danach gönne ich mir aber erstmal Ruhe. Ein bisschen Erholung muss schließlich auch sein. Ich wende mich also vom Bauch auf den Rücken zurück auf den Bauch, schmiere mich …